Landesbereichstagung 2 - 2011

 

 

Maritime Landesbereichsversammlung
in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven war Gastgeber für die Herbsttagung des Landesbereichs Niedersachsen und Bremen der GfW. Von fast allen der fünfzehn aktiven Sektionen des Landesverbandes waren die Sektionsleiter auf dem Heimschiff ARKONA der Marinekameradschaft Wilhelmshaven von 1806 e.V. zusammengekommen. Sie repräsentieren 779 Mitglieder. Der Sektionsleiter Bremervörde/Zeven leitete die Tagung als Landesvorsitzender. Außerdem zugegen war der Geschäftsführer des Bundesverbandes der GfW.

Maritime Tagung auf dem Heimschiff ARKONA der Marinekameradschaft Wilhelmshaven

In der maritimen Atmosphäre des Heimschiffes „ARKONA“ der Marinekameradschaft befassten sich die Teilnehmer mit den Zielsetzungen der Gesellschaft in der heutigen Zeit, vor allem aber auch mit Fragen der Nachwuchsgewinnung und den Folgen der demographischen Entwicklung. Die Gesellschaft wirkt auf dem Gebiet der Sicherheits- und Verteidigungspolitik durch Information in alle Bereiche der Bevölkerung. Die Information soll dazu beitragen, die wehrhafte Demokratie als Voraussetzung für Frieden, Freiheit und Souveränität Deutschlands zu schützen und zu stärken und damit die allgemeine Verteidigungsbereitschaft unter besonderer Berücksichtigung der Bundeswehr zu erhalten. Dabei gilt es, das Verständnis für die innere Einheit Deutschlands, die Integration in die Europäische Union, die transatlantische Partnerschaft und die Aufgaben der Vereinten Nationen zu fördern und zu vertiefen. Die Gesellschaft wirbt um Verständnis für die ökonomischen und ökologischen Probleme der Welt mit dem Ziel, die sicherheitspolitisch relevanten Aspekte aufzuzeigen und zu vermitteln. Die Hauptpersonen der Gesellschaft und eigentlichen Träger der Arbeit sind dabei die örtlichen Sektionsleiter, die sich aus Idealismus und staatspolitischem Verantwortungsgefühl dieser ehrenamtlichen Tätigkeit verschrieben haben.

Der Vormittag des zweiten Tages war einem Besuch des Deutschen Marinemuseums in Wilhelmshaven gewidmet. Unter sachkundiger Führung unternahmen die Teilnehmer einen Streifzug durch die Zeugnisse deutscher Marinegeschichte. Besonders die bedeutenden Exponate des Außenbereiches, allen voran der Lenkwaffenzerstörer „Mölders“, hinterließen einen tiefen Eindruck.

Dieter Wilde

Sektionsleiter Wilhelmshaven

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: